Phil Hungerecker

Aus Eishockeypedia

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Spielerprofile)
(Spielerprofile)
Zeile 86: Zeile 86:
}}
}}
-
{{Kader Adler Mannheim 2018/19}}{{Kader Adler Mannheim 2017/18}}{{Kader Kassel Huskies 2017/18}}{{Kader Kassel Huskies 2016/17}}{{Kader Hannover Indians 2016/17}}{{Kader Hannover Scorpions 2015/16}}{{Kader Hannover Scorpions 2014/15}}
+
{{Kader Adler Mannheim 2019/20}}{{Kader Adler Mannheim 2018/19}}{{Kader Adler Mannheim 2017/18}}{{Kader Kassel Huskies 2017/18}}{{Kader Kassel Huskies 2016/17}}{{Kader Hannover Indians 2016/17}}{{Kader Hannover Scorpions 2015/16}}{{Kader Hannover Scorpions 2014/15}}

Version vom 09:06, 4. Dez. 2019

Phil Hungerecker
Geburtstag: 03. August 1994
Geburtsort: Lüneburg (Deutschland)
Nationalität:
Größe: 1,80 m
Gewicht: 79 kg
Position Stürmer
Schußhand Links
Gedrafted NHL Entry Draft -
-
Runde -, Position -
Sportliche Erfolge Rookie des Jahres 2017/18
Deutscher Meister 2019
Adler Mannheim
Karriere Hannover Indians U16
Iserlohner EC U16
EHC Dortmund U18
Hannover Indians U18
Adendorfer EC
Hannover Scorpions
Kassel Huskies



Phil Hungerecker wurde am 03. August 1994 in Lüneburg geboren und ist ein aktiver Eishockeyspieler, der aktuell bei den Adlern Mannheim unter Vertrag steht. Zudem ist er mit einer Förderlizenz für die Kassel Huskies ausgestattet.

Bruder: Leon Hungerecker,
Schwester: Pia Hungerecker.


Inhaltsverzeichnis

Karriere als Spieler

Hannover Indians U16

2007 - 2008

Iserlohner EC U16

2008 - 2009

EHC Dortmund U18

2009 - 2010

Hannover Indians U18

2010 - 2011

Adendorfer EC

2011 - 2014

Hannover Scorpions

2014 - 2016

Kassel Huskies

seit 2016

Adler Mannheim

seit 2017

Pressemitteilungen

05.07.2016 - ZWEI STURMTALENTE FÜR DIE HUSKIES
Mit Phil Hungerecker und André Gerartz haben die Kassel Huskies zwei junge talentierte Stürmer aus der Oberliga unter Vertrag genommen. Während der 21 Jahre alte Hungerecker von den Hannover Scorpions zu den Huskies stößt, kommt André Gerartz von den Hannover Indians nach Nordhessen. Der gebürtige Lüneburger Hungerecker lief in den vergangenen beiden Jahren für die Scorpions auf und sammelte in 89 Spielen für die Scorpions 108 Punkte (42 Tore). In Kassel ist der vielseitig einsetzbare Stürmer kein Unbekannter. Im Zuge der Kooperation zwischen den Huskies und den Scorpions absolvierte Hungerecker bereits in der vergangenen Saison einige Trainingseinheiten mit den Huskies.

„Phil hat bereits in den Trainingseinheiten der vergangenen Saison gezeigt, dass in ihm Potenzial steckt. Er hat gute Veranlagungen und gute Spielmacherqualitäten“, erläutert Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs.

Die Huskies sind die erste DEL2-Station für den 21 Jahre alten Hungerecker. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Ich muss mich bei Rico Rossi und Joe Gibbs bedanken, dass sie mir die Chance dazu geben, mich in der DEL2 zu beweisen“, so Hungerecker.

Den Ruf eines Torjägers hat sich André Gerartz in den vergangenen drei Jahren in der Oberliga erarbeitet. Der 22 Jahre alte Stürmer erzielte für Timmendorf und Hannover in den vergangenen drei Jahren in 122 Spielen 127 Tore und legte 79 Tore auf. Mit 35 Toren in 38 Einsätzen war der 1,88 Meter große Stürmer nicht nur bester Torjäger seines Teams, sondern auch zweitbester deutscher Torschütze beider deutschen Oberligen.

„André hat in seinen drei Jahren in der Oberliga große Konstanz gezeigt und bewiesen, dass er einer der besten Torjäger der Liga ist. Wir wollen ihm die Chance geben, in der DEL2 Fuß zu fassen “, sagt Joe Gibbs über den 1,88 Meter großen Stürmer.

Für den gebürtigen Kölner ist die Saison beim amtierenden DEL2-Meister ebenfalls die erste Station in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. „Ich freue mich riesig darauf, mein ersten Zweitligaerfahrungen in Kassel zu machen. Ich habe sehr viel positives über die Stadt und die Fankultur gehört“, so Gerartz, der 2014 als Rookie des Jahres in der Oberliga Nord ausgezeichnet wurde.

Quelle:www.eckasselhuskies.de


15.05.2017 - Adler vergeben drei Förderlizenzen
Mit John Rogl und Phil Hungerecker präsentieren die Adler Mannheim zwei weitere Neuzugänge. Die beiden jungen Deutschen haben in Mannheim für jeweils ein Jahr unterschrieben und werden für die Saison 2017/18 mit Förderlizenzen für die Kassel Huskies ausgestattet. Der auslaufende Vertrag mit Florian Proske wurde um ein Jahr verlängert, der Torhüter wird auch die kommende Saison per Förderlizenz für die Löwen Frankfurt zwischen den Pfosten stehen.

Der 21-jährige Verteidiger John Rogl wurde in Landshut geboren und lief bereits in der Schüler-Bundesliga für den EV Landshut auf. Über die Nachwuchsmannschaften gelang ihm der Sprung in die DEL2-Mannschaft und 2015 folgte der Wechsel nach München. Für die Red Bulls absolvierte der Linksschütze in der Meistersaison 2015/16 14 Partien, kam aber überwiegend beim Kooperationspartner in der DEL2, dem SC Riessersee, zum Einsatz (23 Spiele, 4 Assists). Nach einem weiteren Jahr in Riessersee (27 Spiele, 2 Assists) folgt jetzt der Wechsel nach Mannheim.

Der gebürtige Lüneburger Phil Hungerecker schaffte über die Nachwuchsteams der Hannover Indians, des Iserlohner EC, des EHC Dortmund und den Adendorfer EC den Sprung in den Herrenbereich und lief für Adendorf und die Hannover Scorpions fünf Jahre lang in der dritten Liga auf (150 Spiele, 59 Tore, 75 Assists). Der 22-jährige Angreifer spielte bereits in der vergangenen Saison für die Kassel Huskies in der DEL2 (61 Spiele, 19 Tore, 21 Assists.

Unterdessen haben die Adler den Vertrag mit Florian Proske um ein Jahr verlängert. Der Torhüter lief von der U-16 bis zur U-18 für die Jungadler auf und verbrachte die vergangene Saison als Förderlizenzspieler in Frankfurt. Für die Löwen absolvierte der 20-Jährige 16 Spiele in der DEL2 und feierte mit den Hessen die Meisterschaft. Proske wird auch in der Saison 2017/18 mit einer Förderlizenz ausgestattet und für Frankfurt spielen.

Quelle:www.adler-mannheim.de


Spielerprofile





Teilen