Toni Ritter

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Toni Ritter
Geburtstag: 06.02.1990
Geburtsort: Bad Muskau
Nationalität: Deutschland
Größe: 1,91 m
Gewicht: 99 kg
Position Stürmer
Schußhand links
Gedrafted
Sportliche Erfolge
Karriere Jungfüchse Weißwasser
Jungadler Mannheim
Heilbronner Falken
Montréal Juniors
Shawinigan Cataractes
Adler Mannheim
Eispiraten Crimmitschau
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Iserlohn Roosters
EHC Red Bull München
Schwenninger Wild Wings
Kassel Huskies

Toni Ritter wurde am 06. Februar 1990 in Bad Muskau geboren und ist ein aktiver Eishockeyspieler, der aktuell bei den Kassel Huskies unter Vertrag steht.


Inhaltsverzeichnis

Karriere

Jungfüchse Weißwasser

2005 - 2006

Jungadler Mannheim

2006 - 2008

Heilbronner Falken

2008

Montréal Juniors

2008 - 2009

Shawinigan Cataractes

2009

Drummondville Voltigeurs

2009 - 2010

Adler Mannheim

2010 - 2011

Heilbronner Falken

2010 - 2011

Eispiraten Crimmitschau

2011

Eisbären Berlin

2011

Krefeld Pinguine

2011

Iserlohn Roosters

2011 - 2012

EHC Red Bull München

2012 - 2015

Schwenninger Wild Wings

2015 - 2016

Kassel Huskies

seit 2016


Pressemitteilungen

18.06.2010 - Toni Ritter kehrt zurück zu den Adlern
Stürmer Toni Ritter kehrt zur neuen Saison 2010/2011 wieder zurück in den Kader der Adler. Der 191 Zentimeter große Stürmer spielte von 2006 bis 2008 bei den Jungadlern und gewann 2007 die Vize- und 2008 die Meisterschaft in der DNL. Die Saisonvorbereitung 2008/09 bestritt der großgewachsene Stürmer mit den Adlern, spielte unter anderem beim Kolin Cup unter Coach Dave King in Zug für die Adler. Nach der Vorbereitung wechselte Toni Ritter nach Heilbronn zu den Falken, um dann im November nach Kanada zu gehen, um sich dort in der Juniorenliga weiterzuentwickeln.

Die Saison 2008/09 verbrachte der komplett im Team der Montreal Juniors in der QMJHL (Quebec Major Junior Hockey League). 2009/2010 spielte er für die Drummondville Tigers, die Montreal Juniors und die Shawinigan Cataractes, allesamt in der QMJHL beheimatet. Nach zwei lehrreichen Jahren wird der 20-jährige Toni Ritter nun im Kader der Adler lizensiert und soll sich in der neuen DEL-Saison im DEL-Kader der Adler beweisen.

Quelle:www.adler-mannheim.de


13.07.2011 - Ritter wird Eisbär – Zusammenarbeit mit Eispiraten
Der 21-jährige Toni Ritter unterschrieb bei den Eisbären einen Vertrag für die kommende Saison. Der in Bad Muskau geborene und in Weißwasser aufgewachsene Flügelstürmer kommt aus Mannheim nach Berlin und absolvierte bereits einen Teil des Sommertrainings mit den Eisbären.
Ritter spielte bis zu seinem 15. Lebensjahr in Weißwasser Eishockey, wechselte dann zu den Jungadlern nach Mannheim. Dort wurde er Meister in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) und spielte auch mehrere Partien für die Heilbronner Falken (2. Bundesliga). Außerdem war er für mehr als ein Jahr in der kanadischen Junior-League QMJHL bei Montréal, Shawinigan und Drummondville aktiv.
„Toni ist ein Talent mit Nationalmannschaftsperspektive. Er hat sowohl in den Nachwuchsnationalteams, als auch in seiner Zeit in Kanada und bei den Adlern gute Ansätze gezeigt. Wir wollen ihm eine neue Chance geben“, sagt Eisbärenmanager Peter John Lee.
Gleichzeitig erklärte Lee ebenfalls, dass der deutsche Meister auch in der kommenden Saison mit den Eispiraten Crimmitschau in der Ausbildung junger talentierter Eishockeyspieler zusammenarbeiten wird. So werden Spieler wie Patrick Pohl, Benjamin Hüfner, Dominik Bielke, Sebastian Albrecht und auch Toni Ritter durch beide Clubs in der DEL und auch in der 2. Bundesliga gefördert und gefordert. „Der Austausch mit Crimmitschau hat sich in der vergangenen Saison wirklich bewährt. Patrick Pohl und Dominik Bielke haben sich dort sehr gut entwickelt. Wir verstehen uns mit Ronny Bauer auch sehr gut, deshalb wollen wir die Kooperation fortsetzen.“

Quelle:www.eisbaeren.de


20.03.2014 - RED BULLS VERLÄNGERN VERTRÄGE VON ZEHN DEUTSCHEN SPIELERN
UNTER ANDEREM BLEIBEN DIE NATIONALSPIELER MAURER UND PETERMANN AN BORD

Der EHC Red Bull München baut auch in der kommenden Saison auf eine Vielzahl seiner deutschen Spieler. Der bayerische DEL-Club hat sich unter anderem mit seinen beiden DEL-Rekordspielern Uli Maurer (29 Jahre, 445 DEL-Spiele, 170 DEL-Spiele für München) und Felix Petermann (29 Jahre, 561 DEL-Spiele, 166 DEL-Spiele für München) auf eine Fortführung der Zusammenarbeit geeinigt. Beide Profis absolvieren kommende Saison bereits ihre fünfte Spielzeit in der bayerischen Landeshauptstadt.

Darüber hinaus haben die Red Bulls die Verträge mit Torwart Niklas Treutle (22 Jahre, 66 DEL-Spiele), Abwehrspieler Benedikt Brückner (24 Jahre, 210 DEL-Spiele) sowie den Stürmern Thomas Holzmann (26 Jahre, 221 DEL-Spiele), Martin Hinterstocker (24 Jahre, 328 DEL-Spiele), Toni Ritter (24 Jahre, 147 DEL-Spiele), Thomas Merl (22 Jahre, 35 DEL-Spiele), Kai Herpich (19 Jahre, 18 DEL-Spiele) und Marco Sedlar (18 Jahre, 1 DEL-Spiel) verlängert.

Für die Red Bulls stehen in der Spielzeit 2014/2015 zudem die beiden deutschen Nationalstürmer Alexander Barta (31 Jahre, 533 DEL-Spiele) und Yannic Seidenberg (30 Jahre, 664 DEL-Spiele) sowie Tim Bender (19 Jahre, 11 DEL-Spiele) und Kevin Reich (18 Jahre, 2 DEL-Spiele) unter Vertrag. Die vier Profis hatten im vergangenen Sommer Kontrakte mit mehrjährigen Laufzeiten unterzeichnet.

Quelle:www.redbullmuenchen.de


18.04.2015 - Duo wechselt an den Neckarursprung
Daniel Schmölz und Toni Ritter spielen künftig in Schwenningen

(bo) Die Schwenninger Wild Wings treiben die Kaderplanung für die Saison 2015/16 weiter voran. Nach Benedikt Brückner und Damien Fleury hat der Klub nun Neuzugang Nummer drei und vier unter Vertrag genommen. So wechseln Toni Ritter und Daniel Schmölz an den Neckarursprung. Ritter wurde am 06. Januar 1990 in Bad Muskau geboren und spielte bei den Jungfüchsen Weißwasser in der Deutschen Nachwuchsliga. Der 1,91 Meter große Flügelstürmer wechselte 2006 zu den Jungadlern nach Mannheim. Zwei Jahre später feierte er mit den Kurpfälzern den Gewinn der Meisterschaft in der DNL. Als Topscorer der Playoffs hatte er dabei einen großen Anteil. Eine Spielzeit später sammelte er erste Erfahrungen in der DEL2 bei den Heilbronner Falken.

Zur Saison 2008/09 wechselte der Linksschütze nach Nordamerika zu den Montréal Juniors. Ein Jahr später nahm er am Trainingscamp der Atlanta Thrashers teil. „Toni Ritter ist mit 1,91 Metern ein großer und robuster Spieler, der den nächsten Schritt in seiner Karriere machen möchte. Er hat mit seinen 25 Jahren bereits viel Erfahrung sammeln können, hat auch schon auf internationalem Parkett gespielt und wir freuen uns, dass wir ihn für die Wild Wings gewinnen konnten“, so Manager Jürgen Rumrich.

Zur Saison 2010 kehrte Toni Ritter wieder nach Deutschland zurück und spielte sowohl bei den Adlern in der DEL, als auch bei deren Kooperationspartner, den Heilbronner Falken. Weitere Stationen seiner Karriere waren die Eisbären Berlin, die Krefeld Pinguine und die Iserlohn Roosters. In den letzten drei Spielzeiten stand er beim EHC Red Bull München unter Vertrag. Insgesamt absolvierte der Stürmer 197 Spiele in der DEL. Dabei erzielte er 8 Tore und 24 Assists.

Ebenfalls neu am Neckarursprung ist Daniel Schmölz, der von den Kassel Huskies nach Schwenningen wechselt. Der 23-jährige gebürtige Allgäuer begann seine Karriere bei seinem Heimatverein, dem EV Füssen. Mit 43 Punkten in 43 Saisonspielen wurde er 2011 Rookie of the Year in der Oberliga. 2012 unterschrieb er einen Vertrag bei den Kölner Haien, kam aber meist beim Kooperationspartner in Duisburg zum Einsatz. In der vergangenen Saison spielte er für die Kassel Huskies in der DEL2. In 41 Saisonspielen für die Nordhessen gelangen dem 1,83 Meter großen Flügelstürmer 21 Tore und 24 Assists.

„Daniel ist ein Spieler, der ebenfalls sehr gut in unser Anforderungsprofil passt. Er ist ein junger deutscher Spieler, der noch viel Entwicklungspotential hat und wir freuen uns, dass er sich für die Wild Wings entschieden hat“, erklärt Manager Jürgen Rumrich.

Indes steht nun fest, dass Stürmer Bernhard Keil keinen neuen Vertrag in Schwenningen erhalten wird. Die Wild Wings wünschen ihm für seine weitere Karriere alles Gute.

Quelle:www.wildwings.de


20.07.2016 - TONI RITTER WECHSELT ZU DEN HUSKIES
Toni Ritter wird in der kommenden Saison den Angriff der Kassel Huskies verstärken. Der 26-Jährige lief in der vergangenen Saison für die Schwenninger Wild Wings in der DEL auf und erzielte in 52 Partien zwei Tore und bereitete acht weitere vor. Der 1,91 Meter große Stürmer trifft bei den Huskies auf seinen ehemaligen Trainer Rico Rossi. Von 2007 bis 2008 trainierte der Huskies-Trainer den gebürtigen Bad Muskauer bereits in Heilbronn, ehe dieser für zwei Jahre in die kanadische Juniorenliga QMJHL wechselte. Nach seiner Rückkehr 2010 lief er wieder für die von Rico Rossi trainieren Falken auf, ehe ihm der Durchbruch in der DEL gelang. 240 Spiele absolvierte der bullige Stürmer mittlerweile in der deutschen Eliteliga, dabei gelangen ihm zehn Tore und 32 Vorlagen. Neben den Schwenninger Wild Wings trug Toni Ritter auch das Trikot der Adler Mannheim, der Krefelder Pinguine, der Iserlohn Roosters sowie des EHC München, wo er mit Huskies-Stürmer Thomas Merl zusammen spielte.

"Toni hat das Potenzial, in der DEL zu spielen und wir wollen ihm gerne die möglichkeit geben, das zu beweisen. Wir erwarten, dass er sein volles Potenzial bei uns abruft ", sagt Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs.

Quelle:www.kassel-huskies.com


28.03.2017 - HUSKIES BINDEN TONI RITTER LANGFRISTIG
Die Kassel Huskies können weiter auf die Dienste von Toni Ritter vertrauen. Der 27 Jahre alte Stürmer unterschrieb am Dienstag einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2018/2019. Der 1,91 Meter große Stürmer war vor der Saison von den Schwenninger Wild Wings aus der DEL zu den Huskies gestoßen. In 46 Spielen der Hauptrunde erzielte der Linksschütze elf Tore und bereitete 21 Treffer vor. Mit vier Toren in fünf Playoffspielen ist er zudem aktuell der Toptorjäger der Schlittenhunde in den Playoffs.

„Toni ist vor der Saison mit hohen Erwartungen aus der DEL zu uns gekommen und hat diese Erwartungen absolut erfüllt. Er hat sich in dieser Spielzeit für uns zu einem Schlüsselspieler entwickelt und ist momentan in bestechender Form. Toni arbeitet auf und neben dem Eis sehr hart an sich und ist ein absolutes Vorbild für unsere jungen Spieler“, lobt Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs seinen Stürmer.

Auch Toni Ritter ist froh, in Kassel unterschrieben zu haben. „Ich fühle mich in der Stadt sehr wohl und es macht einfach sehr viel Spaß, mit dieser Mannschaft zu spielen. Ich denke, dass wir auch in Zukunft ein Team haben werden, mit dem wir weit kommen werden“, so Ritter, der aber auch noch einen weiteren wichtigen Grund für seinen Verbleib nennt. „Ich bin vor der Saison in die DEL2 gewechselt, um mehr Einsatzzeit zu haben. Rico Rossi gibt mir die Spielpraxis und ich spüre sein Vertrauen in mich.“

Quelle:www.kassel-huskies.com

Spielerprofile






Teilen