Thomas Dolak

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Dolak
Geburtstag: 25.03.1979
Geburtsort: Gottwaldov
Nationalität: Tschechien/Deutschland
Größe: 1,80 m
Gewicht: 85 kg
Position Stürmer Winger
Schußhand links
Gedrafted -
Sportliche Erfolge Deutscher Meister 2010
Hannover Scorpions
Karriere EHC Freiburg
Kingston Frontenacs
North Bay Centennials
Kassel Huskies
München Barons
Hannover Scorpions
Hamburg Freezers
Düsseldorfer EG

Thomas Dolak wurde am 25. März 1979 in Gottwaldov geboren und ist ein ehemaliger Eishockeyspieler, der zuletzt bei den Hamburg Freezers in der DEL spielte. Aktuell ist er als Jugendtrainer bei der Düsseldorfer EG tätig.
Momentan wurde er für die Profimannschaft der DEG reaktiviert.


Inhaltsverzeichnis

Karriere

EHC Freiburg

1995 - 1997

Kingston Frontenacs

1997

North Bay Centennials

1997 - 1998

Kassel Huskies

1998 - 2000

München Barons

2000 - 2002

Hamburg Freezers

2002 - 2003

Hannover Scorpions

2003 - 2011

Hamburg Freezers

2011 - 2013

Pressemitteilungen

21.03.2011 - Dolak, Köppchen, Wolf, Schmidt: Freezers verpflichten Hannoveraner Quartett Die Hamburg Freezers haben sich für die kommende Spielzeit mit vier weiteren Spielern verstärkt. Von den Hannover Scorpions aus der DEL wechseln Thomas Dolak, Patrick Köppchen und David Wolf an die Elbe, von den Hannover Indians kommt Kevin Schmidt aus der zweiten Bundesliga nach Hamburg. Dolak, Köppchen und Wolf unterzeichneten Kontrakte bis 2013, Schmidt trägt bis mindestens 2012 das Trikot der Freezers.

„Mit diesen Spielern haben wir ein starkes deutsches Quartett verpflichtet“, so Sportdirektor Stéphane Richer. „Dolak und Köppchen sind über die Jahre zu Leistungsträgern in der Deutschen Eishockey Liga gereift. Thomas ist ein Spieler mit exzellenten Offensivfähigkeiten, der uns auch im Powerplay verbessert. Patrick ist ein körperlich starker Verteidiger, der läuferisch gut ist und zu einem der besten Unterzahlspieler zählt! Die beiden kennen Hamburg aus der Vergangenheit und freuen sich auf ihre Rückkehr.“

Thomas Dolak (31) wurde am 25. März 1979 in Zlin (Tschechien) geboren. Der Linksschütze begann seine Karriere in der Saison 1995 beim Zweitligisten EHC Freiburg, wo er innerhalb von zwei Spielzeiten 42 Tore und 64 Assists (106 Punkte) in 88 Partien erzielen konnte. Nach einer Saison in der kanadischen Liga OHL wechselte der 180 cm große und 85 kg schwere Stürmer in die DEL, wo er für die Kassel Huskies (1998 – 2000), die München Barons (2000 – 2002), die Hamburg Freezers (2002/2003) und die Hannover Scorpions (2003 – 2011) auf Torejagd ging. Darüber hinaus stand Dolak 24 Mal für die DEB-Auswahl auf dem Eis. Insgesamt absolvierte der 31-Jährige bislang 752 DEL-Spiele, in denen er 127 Tore erzielte und 253 Vorlagen liefern konnte.

Auch Patrick Köppchen (30) hat bereits 568 Partien in der DEL absolviert. Für die München Barons (2000 – 2002), die Hamburg Freezers (2002 – 2004) und die Hannover Scorpions (2004 – 2011) erzielte der 180 cm große und 88 kg schwere Verteidiger 21 Treffer sowie 117 Vorlagen. Zuvor schnürte er seine Schlittschuhe bereits für den Zweitligisten Braunlager EHC und den TSV Erding, für den er sowohl in der zweiten als auch dritten Liga spielte. In der zweiten Bundesliga kam der am 21. Juni 1980 in Berlin geborene Köppchen 94 Mal zum Einsatz (9 Treffer, 20 Vorlagen), in der dritten Liga absolvierte er 63 Partien (7 Tore, 30 Vorlagen). Für die deutsche Nationalmannschaft stand der Rechtsschütze bislang 38 Mal auf dem Eis und nahm an den Weltmeisterschaften 2002 in Schweden teil.

David Wolf (21) ist der dritte Scorpion, der in der kommenden Spielzeit das Trikot der Freezers tragen wird. Der am 15. September 1989 in Düsseldorf geborene Stürmer absolvierte seine erste DEL-Partie in der Saison 2009/2010 und stand bislang 116 Mal für Hannover auf dem Eis, erzielte neun Treffer und bereitete elf weitere vor. In der zweiten Bundesliga schnürte der 21-Jährige zwischen 2007 und 2011 96 Mal die Schlittschuhe für den ETC Crimmitschau, die Fishtown Pinguins sowie die Hannover Indians, markierte dabei elf Treffer und 14 Assists. Mit den Jungadlern Mannheim gewann der 190 cm große und 98 kg schwere Linksschütze 2006 die deutsche Meisterschaft.

Von den Hannover Indians wechselt Kevin Schmidt (25) an die Elbe. Der 185 cm große und 80 kg schwere Verteidiger absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit 48 Partien für den Zweitligisten, in denen er elf Tore und 24 Vorlagen erzielte. Damit war der 25-Jährige punktbester deutscher Verteidiger der zweiten Bundesliga. Vor seinem Wechsel nach Europa spielte der am 2. Februar 1984 in Markham (Kanada) geborene Linksschütze von 2005 – 2009 für die Bowling Green State University in der NCAA (147 Partien/12 Treffer/40 Vorlagen), in der Saison 2009/2010 verteidigte Schmidt, der über einen deutschen Pass verfügt, für die Wheeling Nailers in der ECHL (50 Spiele/7 Tore/23 Assists).

„David Wolf ist ein kampfstarker Stürmer, der ideale Voraussetzungen hat, um in den kommenden Jahren zu einer festen Größe im Team der Freezers zu reifen“, äußerte sich Richer. „Trotz seines jungen Alters hat er bereits zwei komplette DEL-Spielzeiten absolviert. Mit Kevin Schmidt haben wir einen jungen offensivstarken Verteidiger nach Hamburg geholt. Er ist läuferisch gut und verfügt über einen starken Schuss. Kevin ist lernwillig, bereit für den nächsten Schritt und wird sich schnell entwickeln.“

Quelle: www.hamburg-freezers.de

Düsseldorfer EG

2015


Spielerprofile






Teilen