Rob Davison

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Rob Davison
Geburtstag: 01. Mai 1980
Geburtsort: St. Catharines (Ontario, Kanada)
Nationalität:
Größe: 1,88 m
Gewicht: 102 kg
Position Verteidiger
Schußhand Links
Gedrafted NHL Entry Draft 1998
San Jose Sharks
Runde 4, Position 98
Sportliche Erfolge -
Karriere North Bay Centennials
Kentucky Thoroughblades
Cleveland Barons (AHL)
San Jose Sharks
Cardiff Devils
San Jose Sharks
New York Islanders
Vancouver Canucks
Lowell Devils
Albany Devils
HC Oceláři Třinec
EC Red Bull Salzburg
Worcester Sharks



Rob Davison wurde am 01. Mai 1980 in St. Catharines (Ontario, Kanada) geboren und ist ein ehemaliger Eishockeyspieler, der aktuell als Co-Trainer beim EC Red Bull Salzburg beschäftigt ist.


Inhaltsverzeichnis

Karriere als Spieler

North Bay Centennials

1997 - 2000

Kentucky Thoroughblades

2000 - 2001

Cleveland Barons

2001 - 2003

San Jose Sharks

2002 - 2004

Cardiff Devils

2004 - 2005

San Jse Sharks

2005 - 2008

New York Islanders

2008

Vancouver Canucks

2008 - 2009

Lowell Devils

2009 - 2010

Albany Devils

2010 - 2011

HC Oceláři Třinec

2011

EC Red Bull Salzburg

2011 - 2013

Pressemitteilungen

23.11.2011 - Red Bulls holen neuen kanadischen Verteidiger
Der EC Red Bull Salzburg hat seinen Kader für die Saison 2011/2012 weiter verstärkt und freut sich über den Verteidiger Rob Davison. Der 31-jährige Kanadier war zuletzt in der tschechischen Extraliga beim aktuellen tschechischen Meister HC Trinec unter Vertrag und bleibt nun bei den Red Bulls bis zum Ende der laufenden Saison. Rob Davison ist heute in Salzburg angekommen und wird morgen, Donnerstag, sein erstes Training mit den Red Bulls absolvieren.

Die Qualitäten von Rob Davison sind weniger in Toren und Punkten zu messen als vielmehr in der Fähigkeit, in der eigenen Defense für Ruhe und Ordnung zu sorgen und es dem Gegner schwer zu machen, vors Tor zu kommen. Gestählt u.a. in 219 NHL-Spielen für die San Jose Sharks, New York Islanders, Vancouver Canucks und New Jersey Devils, begab sich der 31-jährige Verteidiger heuer im Sommer erstmals nach Europa und spielte bis jetzt beim tschechischen Meister HC Trinec.

Salzburgs Head Coach Pierre Pagé hat sich für Rob Davison v.a. wegen seiner Erfahrung und seines starken Charakters entschieden: „Wir haben bereits viele junge gute Spieler in Salzburg und solche, die gerade versuchen, das nächste Level zu erreichen. Dabei werden Charakter und die Fähigkeit, andere zu führen, immer wichtiger. Und das trifft genau auf Rob zu; er ist bereit, den Preis zu zahlen und will uns helfen, besser zu werden. Dabei kann er eine Menge Erfahrungen aus der Zeit im Major Junior Hockey, der AHL, der NHL und der Tschechischen Republik einbringen. Wir haben immer das große Gesamtbild im Kopf, und Rob ist das nächste Teil in dem Puzzle.“

Rob musste übrigens ein wenig schmunzeln, als das Foto für den aktuellen Newsbeitrag auf der Website der Red Bulls gemacht wurde, denn eigentlich ist er ohne Oberlippenbart unterwegs. Der aber kommt erst Ende November weg, wenn die so genannte „Movember“-Aktion vorbei ist – eine Non-Profit-Organisation, für die sich jährlich im November Männer Oberlippenbärte wachsen lassen (englisch = moustache, deswegen Movember), um damit Spenden zugunsten der Erforschung und Vorbeugung von Prostatakrebs und anderen Gesundheitsproblemen von Männern zu sammeln.

Quelle:www.redbull.com


24.05.2012 - Rob Davison bleibt eine weitere Saison in Salzburg
Der kanadische Verteidiger Rob Davison und der EC Red Bull Salzburg werden auch in der kommenden Saison gemeinsame Wege gehen. Der 32-jährige Vater zweier Kinder kam während der letzten Saison Anfang Dezember 2011 vom tschechischen Erstligaverein HC Trinec zu den Red Bulls. Rob Davison hat in der Defensive für klare Verhältnisse gesorgt und auch in heiklen Situationen vor dem eigenen Tor Übersicht bewiesen. Der Routinier hatte auch großen Anteil am letztjährigen Erfolg beim Red Bulls Salute, als er die Salzburger als Kapitän zum Sieg führte und dabei zugleich seine erste Trophäe in die Höhe stemmen durfte.

Rob Davison hat dabei Führungsqualitäten gezeigt, von denen besonders die jungen Spieler im Team profitiert haben bzw. profitieren können. So nahm Salzburgs Head Coach Pierre Pagé den erfahrenen Kanadier während einer fast vierwöchigen Verletzungspause zu Beginn dieses Jahres bei den Spielen sogar mit auf die Spielerbank, wo er seinen Kollegen mit Rat und Tat zur Seite stand: „Rob hat mit insgesamt 219 NHL-Spielen, 317 AHL-Spielen und 73 Spielen in Europa jede Menge Erfahrung, und jedes Team, bei dem er in der Vergangenheit gespielt hat, wusste seinen Charakter und seine Führungsqualitäten sehr zu schätzen. Gerade bei der steigenden Zahl an jungen Spielern in unserem Team wird er im Sinne einer guten Chemie eine Schlüsselposition einnehmen.“

Auch Rob Davison selbst nimmt diese Position in der Mannschaft gerne ein: „Es ist großartig, für eine neue Saison nach Salzburg zurückzukehren. Es war für mich in Salzburg schon in der letzten Saison eine schöne Zeit, und umso gespannter bin ich darauf, was mich jetzt erwartet. Meine persönlichen Ziele möchte ich dabei hinten anstellen, das Team ist wichtiger. Wir müssen das enttäuschende Ende der letzten Saison schnell vergessen, ich will mit den Red Bulls die Österreichische Meisterschaft gewinnen und davor wieder möglichst erfolgreich in der European Trophy mitmischen!“ Rob Davison wird morgen in Salzburg erwartet und nach dem üblichen Eingangscheck in der nächsten Woche mit dem Konditionstraining beginnen.

Quelle:www.redbull.com

Worcester Sharks

2013 - 2014

Spielerprofile






Teilen