Rob Daum

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Rob Daum
Geburtstag: 19. Januar 1958
Geburtsort: ? (Kanada)
Nationalität:
Größe: x,xx m
Gewicht: kg
Position  ?
Schußhand/Fanghand  ?
Gedrafted NHL Entry Draft -
-
Runde -, Position -
Sportliche Erfolge als Spieler -
Karriere als Spieler Melville Millionaires
Augustana Vikings
Camrose Maroons
University of Alberta
Sportliche Erfolge als Trainer -
Karriere als Trainer Prince Albert Raiders
Swift Current Broncos
Lethbridge Hurricanes
University of Alberta
Houston Aeros (AHL)
Edmonton Oilers
Springfield Falcons
EHC Linz



Robert Kurt John Daum wurde am 19. Januar 1958 geboren und ist ein aktiver Eishockeytrainer, der aktuell beim EHC Linz beschäftigt ist.


Inhaltsverzeichnis

Karriere als Spieler

Melville Millionaires

1975 - 1977

Augustana Vikings

1977 - 1978

Camrose Maroons

1978 - 1979

University of Alberta

1979 - 1981


Karriere als Trainer

Prince Albert Raiders

1989 - 1990: Co-Trainer
1990 - 1991: Cheftrainer

Swift Current Broncos

1991 - 1993: Co-Trainer

Lethbridge Hurricanes

1993 - 1995: Cheftrainer

University of Alberta

1995 - 2005: Cheftrainer

Houston Aeros

2005 - 2007: Cheftrainer

Edmonton Oilers

2007 - 2008: Co-Trainer

Springfield Falcons

2008 - 2010: Cheftrainer

EHC Linz

seit 2011: Cheftrainer

Pressemitteilungen

04.04.2012 - Rob Daum bleibt langfristig in Linz
Der Meistermacher der LIWEST Black Wings bleibt den Linzern treu! Rob Daum, der die Stahlstädter in der letzten Saison als Trainer zu deren zweiten Titel geführt hatte, hat sich mit Präsident Peter Freunschlag auf eine Verlängerung von zwei Jahren plus einer Option auf zwei weitere Jahre geeinigt.

Am 15. März 2011 wurde Rob Daum als neuer Trainer der LIWEST Black Wings präsentiert und hatte sich für die kommenden drei Jahre vorgenommen, die Linzer an die EBEL Spitze heran zu führen. Ein Jahr später ist diese Mission bereits erfolgreich gewesen, denn der 54-jährige Kanadier hat gleich in seiner ersten Saison als Coach der Oberösterreicher den Titel errungen. Mit seiner professionellen Arbeitsweise, der Akribie, mit der er sich auf seinen Job vorbereitet und der Art und Weise wie er die Mannschaft in dieser Saison geführt hat, wurde Daum rasch auch in der EBEL Szene zum anerkannten Fachmann und bekam den Spitznamen „Eishockeyprofessor“. Inzwischen ist der Black Wings Trainer zusätzlich beim ÖEHV als Co-Trainer des Nationalteams aktiv und soll auch hier einen Umbruch mitgestalten.

Die Verantwortlichen in Linz haben bereits in der Vergangenheit immer wieder betont, dass sie Daum längerfristig an den Verein binden wollen – und das ist nun geschehen. Der Kanadier hat heute seinen Vertrag um weitere zwei Jahre verlängert, zusätzlich gibt es eine Option auf weitere zwei Jahre. Damit ist sichergestellt, dass Rob Daum seinen Traum, in Linz eine neue Sieger-Tradition einzuführen, in Ruhe und mit voller Rückendeckung des Vereins fortsetzen kann.

Das Grundgerüst steht
Aber nicht nur der Trainer bleibt den LIWEST Black Wings trau, sondern auch ein Kern der Meistermannschaft hat seine Verträge bei den Linzern bereits verlängert. 5 Spieler haben sich Bedenkzeit erbeten.


Quelle:www.ehcliwestlinz.at

Spielerprofile






Teilen