Lokomotive Jaroslawl

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lokomotive Jaroslawl
Land Russland
Stadt Jaroslawl (Russland)
Liga KHL
Conference Western
Diwision Tarassow
Gegründet 1949
Geschichte Lokomotive Jaroslawl(1949-1955)
Spartak Jaroslawl(1955-1956)
Chimik Jaroslawl(1956-1957)
HK JMS (1959-1963)
TRUD Jaroslawl(1963-1964)
Motor Jaroslawl(1964-1965)
Torpedo Jaroslawl(1965-2000)
Lokomotive Jaroslawl(seit 2000)
Vereinsfarben rot weiß blau
Stadion Arena 2000
Fassungsvermögen 8.905
Besitzer -
General Manager -
Gagarin Cups -
Conference Titel -
Diwision Titel -
Trainer Brad McCrimmon
Kapitän Karel Rachunek

Lokomotive Jaroslawl ist ein russischer Eishockeyclub der 1949 gegründet wurde und am Spielbetrieb der KHL teilnimmt. Am 07. September 2011 erlitt der Club eine große Tragödie, als die komplette Mannschaft bei einem Flugzeugabsturz auf dem Weg zum Spiel in Minsk ums Leben kam.


Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Unglück vom 07. September 2011

Beim Start des Flugzeugs (Typ Yak-42) der Charter-Fluggesellschaft "Yak Air Service" am Flughafen Tunoschna in Jaroslawl hatte die Maschine mit der kompletten Mannschaft an Bord aus bisher unbekannten Gründen Probleme die nötige Flughöhe zu erreichen und prallte gegen einen Funkmasten. Bei der Kollision explodierte die Maschine und brach auseinander. Von den 37 Passagieren und 8 Besatzungsmitgliedern kamen 43 ums Leben. Der Spieler Alexander Galimov und eine weitere Person überlebten schwerstverletzt. Der deutsche Nationalspieler Robert Dietrich zählte auch zu den Opfern.


Die verunglückten Spieler & Trainer

Logos

Trikots

Heimtrikot 2010/11

Auswärtstrikot 2010/11


Kapitäne

Aktueller Kader

-


Ausgezeichnete Spieler

Punktbeste Spieler des Vereins


Gesperrte Trikotnummern

Weblinks






Teilen