Jimmy Hertel

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Jimmy Hertel
Geburtstag: 01. Januar 1992
Geburtsort: Memmingen (Deutschland)
Nationalität:
Größe: 1,81 m
Gewicht: 82 kg
Position Torhüter
Fanghand Links
Gedrafted NHL Entry Draft -
-
Runde -, Position -
Sportliche Erfolge -
Karriere EC Bad Nauheim
Eisbären Juniors Berlin
FASS Berlin
Hamburg Freezers
Thomas Sabo Ice Tigers
EHC Red Bull München
Hannover Indians
Grizzly Adams Wolfsburg
Hannover Scorpions
Lausitzer Füchse
Ravensburg Towerstars
EHC Freiburg



Jimmy Hertel wurde am 01. Januar 1992 in Memmingen (Deutschland) geboren und ist ein aktiver Eishockeyspieler, der aktuell beim EHC Freiburg spielt.


Inhaltsverzeichnis

Karriere

Rote Teufel Bad Nauheim

2007 - 2008

Eisbären Juniors Berlin

2007 - 2011

FASS Berlin

2009 - 2012

Hamburg Freezers

2011 - 2012

EC Bad Tölz

2012 - 2013

Thomas Sabo Ice Tigers

2012 - 2013

EHC Red Bull München

2013 - 2014

Hannover Indians

2013 - 2014

Grizzly Adams Wolfsburg

2014 - 2015

Hannover Scorpions

2014 - 2016

Kassel Huskies

2015 - 2016

Lausitzer Füchse

2016

Ravensburg Towerstars

2016 - 2018

EHC Freiburg

seit 2018

Pressemitteilungen

21.11.2013 - Verstärkung zwischen den Pfosten
Torwart Jimmy Hertel wechselt vom EHC Red Bull München an den Pferdeturm

Die Hannover Indians haben nach der Verpflichtung von Philipp Michl erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Vom EHC Red Bull München wechselt der 21-jährige Torwart Jimmy Hertel per Förderlizenz an den Pferdeturm. Hertel, gebürtig aus Memmingen, verbrachte vier Spielzeiten im Nachwuchsbereich der Berliner Eisbären, bevor er zur Saison 2012-2013 zu den Nürnberg Ice Tigers wechselte. Hier ging er, ebenfalls per Förderlizenz, auch für die Tölzer Löwen in der Oberliga Süd aufs Eis.

In der laufenden Saison schloss sich Hertel der Organisation von Red Bull München an und wird nun im Jersey der Hannover Indians Spielpraxis sammeln. Indians Geschäftsführer Wolfram Cech:“ Wir freuen uns, dass es uns aufgrund der freundschaftlichen Beziehung nach München möglich war, unserem Kader weitere Tiefe zu verleihen."

Quelle:www.hannover-indians.de


23.06.2014 - HERTEL UND ARNOLDS KOMPLETTIEREN TORHÜTERQUARTETT
Die Grizzly Adams Wolfsburg haben ihre Torhüterpositionen komplettiert und Jimmy Hertel mit einem Ein-Jahres-Vertrag (bis 2015) sowie Leon Arnolds mit einem Drei-Jahres-Vertrag (bis 2017) ausgestattet.

Der 22-jährige Goalie wechselt vom Ligakonkurrenten EHC Red Bull München nach Wolfsburg und wird eine Förderlizenz erhalten. Der gebürtige Memminger soll in der kommenden Saison das Tor der Hannover Scorpions hüten, jedoch - falls zwingend notwendig - auch auf Abruf bereitstehen. Die finalen Gespräche betreffend, Umfang und Umsetzung der neuen Kooperation wird der EHC Wolfsburg in den kommenden Tagen mit den Verantwortlichen der Hannover Scorpions final vereinbaren. In der abgelaufenen Spielzeit stand Hertel in der Oberliga bei den Hannover Indians im Tor und absolvierte 19 Spiele. In der höchsten deutschen Spielklasse kann der talentierte Schlussmann einen Einsatz für die Thomas Sabo Ice Tigers vorweisen.

Hertel, der 183 cm groß und 84 kg schwer ist, erhält bei den Grizzly Adams die Trikotnummer 34 und nimmt den Platz hinter den etatmäßigen Torhütern Sebastian Vogl und Felix Brückmann ein.

Talent aus Essen

Der erst 17-jährige Arnolds wechselt von den Moskitos Essen zu den Niedersachsen. Das Torhütertalent spielte bisher und aktuell im Nachwuchs der Moskitos. Ausgebildet wurde der Goalie bei der Düsseldorfer EG. Da Arnolds im Mai 2015 seine Abiturprüfungen meistern muss, wird er in der kommenden Saison komplett in Essen bleiben und nur zu speziellen Torhütermaßnahmen nach Wolfsburg kommen. Leon Arnolds ist 180 cm groß und 70 kg schwer und wird die Trikotnummer 1 erhalten.

„Jimmy soll den zuletzt erfolgreichen sportlichen Weg nun bei den Hannover Scorpions fortführen und sich in der Oberliga bei Trainer „Lenny“ Soccio weiter stabilisieren und für höhere Aufgaben empfehlen. Die Vorbereitung wird er gemeinsam mit unseren beiden Torhütern Sebastian Vogl und Felix Brückmann in Wolfsburg absolvieren, um dann bestens vorbereitet für die Hannover Scorpions in deren Saisonvorbereitung und Spielbetrieb einsteigen zu können. Leon war bereits in der letzten Saison schon einmal in Wolfsburg und konnte bei einem Training DEL-Luft schnuppern. Wir werden ihn in der nächsten Saison sehr intensiv beobachten, um zu sehen, wie er sich entwickelt. Danach werden wir gemeinsam entschieden, welcher sportliche Weg für ihn der Beste sein wird“, kommentierte Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf die Personalien.

Quelle:www.ehc-wolfsburg.de


13.08.2015 - Jimmy Hertel verlängert seinen Vertrag und komplettiert das Goaliegespann.
„Aufgrund vieler Spiele in der kommenden Saison herrscht eine hohe Belastung für die Spieler. Gerade auf der Position im Tor ist es wichtig immer frisch zu sein. Die Hannover Scorpions sind daher froh Jimmy halten zu können und somit auf der Torhüterposition mit Korff, Ersel, Gensicke aus dem Nachwuchs, und nun Hertel bestens aufgestellt zu sein“, so Trainer Lenny Soccio.

Quelle:www.hannoverscorpions.com


01.10.2015 - Jimmy Hertel erhält Förderlizenz für die Kassel Huskies
Gute Leistungen der letzten Saison machen sich bezahlt

Scorpions-Torhüter Jimmy Hertel hat heute Mittag eine Förderlizenz für den DEL2-Verein aus Kassel erhalten. Er ist somit ab sofort nicht für die Scorpions spielberechtigt, sondern auch für die Hessen. Hertel konnte durch seine starken Leistungen in den letztjährigen Play-offs auf sich aufmerksam machen und sich dadurch nun auch in einer höheren Liga zeigen und sich weiter entwickeln.

Die Hannover Scorpions freuen sich sehr, dass mit Jimmy Hertel erneut ein Spieler den Sprung in eine höhere Liga geschafft hat und wünschen ihm im Dress der Kassel Huskies natürlich genauso wie im Trikot der Hannover Scorpions weiterhin gute Spiele und maximalen Erfolg.

Jimmy wird höchstwahrscheinlich schon am kommenden Wochenende für die Huskies aktiv sein, die Scorpions verfügen mit Dennis Korff und Jannis Ersel zwei weitere hervorragende Torhüter.

Quelle:www.hannoverscorpions.com


18.07.2016 - Füchse setzen in der neuen Saison auf deutsche Torhüter
Weißwasser verpflichtet Hertel und Kessler/ Cüpper und Franzreb erhalten Förderlizenz

Die Lausitzer Füchse setzen in der anstehenden Saison auf junge, deutsche Torhüter. Insgesamt wird das DEL2-Team auf vier Torleute zurückgreifen können. Vom Kooperationspartner Eisbären Berlin werden Marvin Cüpper (Foto) und Maximilian Franzreb mit einer Förderlizenz ausgestattet.

Cüpper kam in der abgelaufenen Saison zu einem DEL-Einsatz für die Eisbären und spielte zudem 24mal in der DEL2 für die Dresdner Eislöwen. Neben dem 22-Jährigen erhält auch Maximilian Franzreb eine Förderlizenz. Der 19-jährige Torwart stand zuletzt beim DEL-Team Hamburg Freezers unter Vertrag.

Direkt von den Lausitzer Füchsen wurden Jimmy Hertel und Konstantin Kessler verpflichtet. Hertel verbrachte einen Großteil der letzten Spielzeit beim Oberligisten Hannover. Der 24-Jährige kam aber auch auf fünf Spiele für das DEL2-Team der Kassel Huskies. Kessler stammt aus dem Nachwuchs der Eisbären. Der 19-Jährige kam in den letzten fünf Jahren aber überwiegend im Nachwuchs des EC Bad Tölz zu Einsätzen.

„Wir sind von diesen vier jungen Torhütern absolut überzeugt. Sie besitzen großes Potential. Wer die Entwicklung im deutschen Eishockey aktiv unterstützen möchte, der muss Talenten eine echte Chance geben. Die Kooperation mit Berlin hat diese Entscheidung mit möglich gemacht. Wir freuen uns nun auf einen gesunden Konkurrenzkampf im Füchse-Tor“, so Füchse-Geschäftsführer Dirk Rohrbach.

Betreut werden die vier Torleute von Sebastian Elwing. Seit zwei Jahren ist der ehemalige Nationalspieler Torwarttrainer in Weißwasser und Dresden. In dieser Saison wird er aber ausschließlich für die Füchse tätig sein.

„Ich freue mich auf diese Herausforderung. Wir haben in Weißwasser nun die Chance, mit vier talentierten Torhütern zu arbeiten. Sie sind allesamt in einem Alter, wo noch große Sprünge in der Entwicklung möglich sind, wenn intensiv an der Technik und Methodik gearbeitet wird“, so Füchse-Torwarttrainer Sebastian Elwing.

Quelle:[http://www.lausitzer-fuechse.de/nachrichten/fuechse/8754-_fuechse_setzen_in_der_neuen_saison_auf_deutsche_torhueter.html www.lausitzer-fuechse.de


15.09.2016 - Füchse lösen Vertrag mit Jimmy Hertel auf
Torwart verlässt Weißwasser nach knapp sechs Wochen

Die Lausitzer Füchse haben zum 15.September den Vertrag mit Jimmy Hertel aufgelöst. Der Torwart wird damit Weißwasser nach sechs Wochen wieder verlassen.

„Jimmy Hertel hat uns in dieser Woche gebeten, seinen Vertrag aufzulösen. Diese Gründe liegen im familiären Bereich und sind durchaus nachvollziehbar. Nach Rücksprache mit unserem Trainerstab, haben wir heute die Entscheidung getroffen, den Vertrag aufzulösen. Das ist auch deshalb passiert, weil auf der Torwartposition andere Alternativen vorhanden sind“, so Geschäftsführer Dirk Rohrbach.

Quelle:www.lausitzer-fuechse.de


16.09.2016 - JIMMY HERTEL BESETZT DRITTE TORHÜTERPOSITION
Die Ravensburg Towerstars sind auf der Suche nach einem weiteren Torhüter fündig geworden. Sie verpflichteten den 24-jährigen Jimmy Hertel, der seinen Vertrag bei den Lausitzer Füchsen aus familiären Gründen aufgelöst hatte.

Der 1,83 Meter große Keeper stand letzte Saison beim Oberligisten Hannover Scorpions unter Vertrag, absolvierte aber auch fünf Spiele für die Kassel Huskies in der DEL2. Zuvor stand er bei Nürnberg, München und Wolfsburg bei DEL-Clubs im Kader und wurde mit Förderlizenzen ebenfalls nach Hannover entsandt. Sein Torhüter Rüstzeugs erhielt er nach seinem Nachwuchsstationen in Memmingen im System der Eisbären Berlin, wo er für das DNL-Team zwischen den Pfosten stand, 2012 trug er zudem das Trikot der U20-Nationalmannschaft bei der Div. I Weltmeisterschaft.

Wie bereits zu Beginn der Vorbereitung kommuniziert, waren die Towerstars auf der Suche nach einem weiteren Torhüter, um für alle Eventualitäten im Saisonverlauf gerüstet zu sein. Mit Jimmy Hertel gelang jetzt die Verpflichtung eines Torhüters, der in den letzten Jahren sowohl in der Oberliga, wie auch in der DEL und DEL2 Spiel- und Trainingspraxis gesammelt hat. Der neue Torhüter wird ab diesem Wochenende spielberechtigt sein und mit der Rückennummer 31 im Kader geführt.

Quelle:www.towerstars.de


07.04.2017 - TORHÜTER JIMMY HERTEL VERLÄNGERT
Der Kader der Ravensburg Towerstars zur neuen Saison 2017/18 ist um weitere drei Spieler angewachsen. Zur Vertragsverlängerung von Torhüter Jimmy Hertel gibt es mit Arturs Kruminsch und Marc Schmidpeter gleich zwei Neuzugänge.

[...]

Während sowohl in der Offensive wie auch Abwehr noch weitere Positionen zu besetzen sind, wurde zwischen den Pfosten jetzt für Klarheit gesorgt. Durch die Vertragsverlängerung von Jimmy Hertel wird dasselbe Duo das Tor hüten, wie in der vergangenen Saison. Bei seinen vier Einsätzen über die volle Spieldistanz konnte der gebürtige Memminger seinem Team drei Mal zum Sieg verhelfen und wartete sowohl beim Gegentorschnitt von 2,6 als auch bei der 91,6 prozentigen Save-Quote mit soliden Statistikwerten auf. „Ich fühle mich sehr wohl hier in Ravensburg und freue mich sehr auf ein weiteres Jahr bei den Towerstars“, sagt Hertel und ergänzt. „Natürlich hoffe ich auf eine erfolgreiche Saison für mein Team, ich werde mein Bestes geben.“

Quelle:www.towerstars.de

Spielerprofile





Teilen