Greg Poss

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Greg Poss
Geburtstag: 06. Mai 1965
Geburtsort: Green Bay (USA)
Nationalität:
Größe: 1,85 m
Gewicht: 79 kg
Position Verteidiger
Schußhand/Fanghand -
Gedrafted NHL Entry Draft -
-
Runde -, Position -
Sportliche Erfolge als Spieler -
Karriere als Spieler Dubuque Fighting Saints
University of Wisconsin
Maine Mariners
Sportliche Erfolge als Trainer Bester Trainer der DEL 2002/03
Karriere als Trainer EHC Timmendorfer Strand
Iserlohn Roosters
Nürnberg Ice Tigers
Deutsche Nationalmannschaft
Adler Mannheim
Ontario Reign
Florida Everblades
EC Red Bull Salzburg



Greg Poss wurde am 06. Mai 1965 in Green Bay (USA) geboren und ist ein aktiver Eishockeytrainer, der aktuell beim EC Red Bull Salzburg in der EBEL beschäftigt ist. Poss war in Deutschland Bundestrainer, Trainer des EHC Timmendorfer Strand, der Iserlohn Roosters, der Nürnberg Ice Tigers und der Adler Mannheim. Als Spieler musste der 1991 aufgrund einer schweren Knieverletzung seine Karriere frühzeitig beenden.

Den größten sportliche Erfolge als Trainer erzielte Poss mit den Aufstieg der Iserlohn Roosters in die DEL (2000) und den Gewinn des Doubles mit den Adler Mannheim (2007). Mit den Florida Everblades gewann Poss 2012 den Kelly Cup.

Inhaltsverzeichnis

Karriere als Spieler

Dubuque Fighting Saints

1984 - 1985

University of Wisconsin

1985 - 1989

Maine Mariners

1989 - 1990

Peoria Rivermen

1991 - 1992

Karriere als Trainer

EHC Timmendorfer Strand

1996 - 1997

Iserlohn Roosters

Seit 1997 war Poss in Iserlohn der Mann hinter der Bande und war maßgeblich am Aufstieg der Roosters im Jahr 2000 in die DEL beteiligt. Er stand noch weitere drei Jahre an der Bande und verpasste in seiner letzten Saison 2002/03 nur denkbar knapp die Play-offs. Seine erfolgreiche Arbeit blieb nicht unbemerkt und so wechselte Poss nach Saisonende zu den Nürnberg Ice Tigers.

Nürnberg Ice Tigers

2003 - 2005

Deutsche Nationalmannschaft

Am 01.10.2004 übernahm Poss das Amt des Bundestrainers, dass er bis zum Saisonende der DEL Saison 2004/05 in einer Doppelfunktion als Trainer der Nürnberg Ice Tigers ausübte. Nach der Saison konzentrierte sich Poss vollständig auf die Nationalmannschaft. Bei der Weltmeisterschaft 2005 in Innsbruck und Wien enttäuschte das deutsche Team und musste in die B-Gruppe absteigen. Poss blieb aber zur Überraschung vieler Fans im Amt, bis dann letztendlich am 15.12.2005 Uwe Krupp als neuer Bundestrainer vorgestellt wurde.

Adler Mannheim

Am 14.12.2005 wurde Poss der Nachfolger von Stéphane Richer bei den Adler Mannheim, wo er bis 2008 an der Bande stand.

Ontario Reign

2008 - 2009

Florida Everblades

2010 - 2016

EC Red Bull Salzburg

seit 2016


Spielerprofile





Teilen