Corey Mapes

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Corey Mapes
Geburtstag: 22.06.1992
Geburtsort: Heilbronn
Nationalität: Deutschland
Größe: 1,82 m
Gewicht: 83 kg
Position Verteidiger
Schußhand links
Gedrafted
Sportliche Erfolge
Karriere Heilbronner EC
SC Bietigheim-Bissingen
Jungadler Mannheim
Heilbronner Falken
Adler Mannheim
Düsseldorfer EG
Kassel Huskies
Heilbronner Falken

Corey Mapes wurde am 22. Juni 1992 in Heilbronn geboren und ist ein aktiver Eishockeyspieler, der aktuell bei den Heilbronner Falken spielt.

Cousin: Marco Müller.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Heilbronner EC

bis 2004

SC Bietigheim-Bissingen

2004 - 2007

Jungadler Mannheim

2007 - 2012

Heilbronner Falken

2009 - 2013

Adler Mannheim

2010 - 2013

Düsseldorfer EG

2013 - 2016

Kassel Huskies

2016 - 2017

Heilbronner Falken

seit 2017

Pressemitteilungen

22.06.2016 - Mapes kommt, Marco Müller bleibt
Ein neues und ein altbekanntes Gesicht werden die Fans der Kassel Huskies in der kommenden Spielzeit in der Verteidigung begrüßen dürfen. Während mit Corey Mapes ein junger DEL-erfahrener Verteidiger aus Düsseldorf zu den Huskies stößt, hat Marco Müller seinen Vertrag verlängert.

Trotz seiner erst 23 Jahre bringt der gebürtige Heilbronner Corey Mapes jede Menge Erfahrung mit an die Fulda. 150 Partien absolvierte der Cousin von Huskies-Verteidiger Marco Müller bislang in der DEL für die Adler Mannheim sowie die Düsseldorfer EG, für die er die vergangenen drei Jahre auflief. Dabei gelangen dem 1,86 Meter großen Linksschützen zwei Tore, neun weitere bereitete er vor. In Nordhessen trifft Mapes jedoch nicht nur auf seinen Cousin, sondern auch auf einen anderen alten Wegbegleiter. Unter Rico Rossi absolvierte Mapes, der die Jugendabteilungen in Bietigheim und Mannheim durchlief, 149 Zweitligapartien für die Heilbronner Falken (13 Tore, 24 Assists).

„Corey ist ein junger Verteidiger mit viel Potenzial. Ich bin mir sicher, dass er unserer Abwehr Stabilität verleihen wird, aber auch in der Offensive Akzente setzt“, erklärt Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs.

„Dass ich Marco und Rico schon gut kenne, hat sicherlich einen Einfluss bei meiner Entscheidung für Kassel gegeben. Aber über die Stadt und den Verein habe ich auch nur Gutes gehört und freue mich sehr darauf, bald in Nordhessen zu sein“, so Mapes, der sich auch schon Ziele für die neue Saison gesetzt hat. „Ich möchte viel Verantwortung übernehmen und mit der Mannschaft wieder sehr weit kommen.“

Mit Marco Müller kehrt derweil einMeisterspieler der abgelaufenen Saison zu den Huskies zurück. Marco Müller absolvierte bislang 115 Partien für die Huskies, in denen dem 25-Jährigen 31 Punkte (7 Tore) gelangen. In den Playoffs der abgelaufenen Saison avancierte Müller zu einem der Leistungsträger in der Huskies-Defensive und verzeichnete mit einem Plus-Minus-Wert von +13 den besten Wert aller Verteidiger in der Endrunde. „Ich fühle mich in Kassel sehr wohl und das Corey jetzt hier ist, macht das Ganze noch schöner. Wir trainieren schon den ganzen Sommer gemeinsam und ich freue mich sehr darauf, mit ihm gemeinsam zu spielen“, sagt Marco Müller.

Quelle:www.eckasselhuskies.de


24.04.2017 - Corey Mapes kehrt nach Heilbronn zurück
Der gebürtige Heilbronner Corey Mapes wechselt zur kommenden Spielzeit 17/18 von den Kassel Huskies zu den Heilbronner Falken. Der 24-jährige Verteidiger unterschrieb einen Zweijahresvertrag in der Käthchenstadt und wird mit der Trikotnummer # 24 für die Falken auflaufen.

In der Saison 2009/2010 absolvierte der 186 cm große Verteidiger seine ersten fünf Spiele für die Heilbronner Falken. In den darauffolgenden drei Spielzeiten stand Mapes bei den Adler Mannheim unter Vertrag und wurde mit einer Förderlizenz für die Falken ausgestattet. 2013 wechselte er dann nach Düsseldorf in die DEL und absolvierte insgesamt 130 Pflichtspiele für die DEG. In der abgelaufenen Saison 2016/2017 stand Mapes im Kader der Kassel Huskies und konnte aufgrund einer Verletzung lediglich 39 Hauptrundenspiele für den amtierenden Meister der DEL2 bestreiten.

Corey Mapes: „Ich freue mich natürlich sehr, dass ich nach vier Jahren wieder in meine Heimatstadt zurückkehren werde. Ich möchte gemeinsam mit den Falken erfolgreiches Eishockey zeigen und bin davon überzeugt, dass wir das notwendige Potenzial hierfür haben. Selbstverständlich habe ich auch persönliche Ziele, allerdings steht für mich der sportliche Erfolg der Mannschaft an erster Stelle."

Falken Geschäftsführer Atilla Eren: „Corey ist ein gut ausgebildeter, junger Verteidiger der bereits Erfahrung in der DEL und DEL2 sammeln konnte. Als Heilbronner identifiziert er sich mit der Region und den Falken. Neben seinen sportlichen Fähigkeiten war dies ein bedeutender Faktor für die Verpflichtung."

Quelle:www.heilbronner-falken.de


Spielerprofile





Teilen