Christoph Schubert

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Christoph Schubert
Geburtstag: 05.02.1982
Geburtsort: München
Nationalität: Deutschland
Größe: 1,90 m
Gewicht: 103 kg
Position Verteidiger
Fanghand links
Gedrafted NHL Entry Draft 2001
4. Runde - 127. Position
Ottawa Senators
Sportliche Erfolge -
Karriere Landshut Cannibals
München Barons
Binghamton Senators
Ottawa Senators
Atlanta Thrashers
Frölunda HC
Hamburg Freezers
Crocodiles Hamburg

Christoph Schubert wurde am 05. Februar 1982 in München geboren und ist ein aktiver Eishockeyspieler, der aktuell bei den Crocodiles Hamburg in der Oberliga Nord spielt. Schubert spielte in über 300 Spielen in der NHL für die Ottawa Senators und Atlanta Thrashers. In der NHL-Saison 2006/07 erreichte Schubert mit den Senators das Stanley Cup-Finale, unterlag aber gegen die Anaheim Ducks. In der DEL wurde Schubert mit den München Barons 2001 Vizemeister.


Inhaltsverzeichnis

Karriere

Landshut Cannibals

1999 - 2000 Sein Debut im Seniorenbereich gab Schubert beim EV Landshut in der Oberliga.

München Barons

2000 - 2002 In seiner ersten DEL-Saison wurde Schubert auf Anhieb zum Rookie des Jahres gewählt.

Binghamton Senators

2002 - 2005

Ottawa Senators

2005 - 2009

Pressemitteilungen

"900.000 Dollar sind in Ordnung"
Der deutsche NHL-Profi Christoph Schubert spricht vor dem Beginn der Vorbereitungsphase über Boxkämpfe auf dem Eis, seine neue Villa und Leberkäse.
Der Münchner Eishockey-Profi Christoph Schubert, 26, wurde 2001 mit den München Barons Zweiter der Deutschen Meisterschaft. Ein Jahr später wechselte er zu den Ottawa Senators in die USA. Er arbeitete sich über ein Farmteam hoch und ist seit 2005/06 Stammspieler in der NHL. Den Sommer hat er wie immer zum großen Teil in München verbracht. An diesem Donnerstag fliegt er zurück nach Ottawa.
weiterlesen

Veröffentlicht am 28. August 2008

Quelle:www.sueddeutsche.de

Atlanta Trashers

2009 - 2010

Frölunda HC

2010

Hamburg Freezers

2010 - 2016

Crocodiles Hamburg

seit 2016


Pressemitteilungen

08.07.2013 - DER KAPITÄN BLEIBT AN BORD: SCHUBERT VERLÄNGERT BIS 2017

Freezers-Kapitän Christoph Schubert wird auch die kommenden vier Spielzeiten das Trikot der Hamburg Freezers tragen. Der Kontrakt des Verteidigers war ursprünglich bis 2015 gelaufen und wurde nun um zwei weitere Jahre bis 2017 verlängert. Der 31-Jährige spielt seit 2010 für den norddeutschen DEL-Klub und erzielte in 115 Spielen 11 Tore sowie 51 Assists (62 Punkte). In der abgelaufenen Saison stelle Schubert mit 23 Punkten in 45 Spielen seinen persönlichen DEL-Saisonbestwert auf.
„Christoph gehört ohne Frage zu unseren Leistungsträgern und Gesichtern der Mannschaft“, äußerte sich Sportdirektor Stéphane Richer. „Er ist auf und neben dem Eis ein wichtiger und anerkannter Führungsspieler, der im Klub hohes Ansehen genießt. Auch für die Integration neuer und junger Spieler ist er ein wichtiger Ansprechpartner. Es ist für beide Seiten gut, auf solch einer Position langfristig Planungssicherheit zu haben. Gerade unsere deutschen Spieler wollen wir an uns binden, um den Kern immer weiter zu vergrößern. Nach Garrett Festerling, Dimitrij Kotschnew und Jerome Flaake ist Christoph Schubert nun der nächste Spieler, bei dem uns das gelungen ist.“
„Für mich war die Vertragsverlängerung eine leichte Entscheidung“, so Christoph Schubert. „Ich habe in den vergangenen Jahren gesehen, wie gut sich der Klub entwickelt hat, so dass wir mit der gewachsenen Mannschaft nun regelmäßig zur Ligaspitze gehören. Die Identifikation mit den Freezers ist voll da, auch im Umfeld fühle ich mich sehr wohl. Ich freue mich über das Vertrauen der Verantwortlichen und will dieses mit Einsatz und Leistung zurückzahlen. Wer sich erinnert, was ich bei meiner ersten Pressekonferenz in Hamburg gesagt habe, der weiß, welche Ziele ich hier noch habe.“
Vor seinem Engagement in Hamburg spielte Christoph Schubert von 2002 bis 2010 in den nordamerikanischen Ligen NHL und AHL. Für die Ottawa Senators und die Atlanta Trashers stand der 190 cm große und 107 kg schwere Verteidiger 346 Mal auf dem Eis, erzielte 25 Tore sowie 49 Vorlagen und zog mit seinem Team 2009 in das Finale um den Stanley Cup ein. In der AHL absolvierte der Verteidiger insgesamt 231 Partien für Binghamton, markierte 16 Treffer und lieferte 43 Assists. Die DEL-Bilanz des am 5. Februar 1982 in München geborenen Linksschützen beläuft sich auf 239 Partien für München (2000 – 2002) und Hamburg (seit 2010), 25 Tore und 71 Vorlagen.
Für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte Christoph Schubert seit 2001 bislang 70 Länderspiele (9 Tore/15 Assists) und nahm an sechs Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City und 2006 in Turin teil. Zu Beginn der DEL-Saison 2011/2012 ernannte das Trainerteam um Benoît Laporte den 31-Jährigen zum Kapitän der Hamburg Freezers.
Quelle:Hamburg Freezers

30.11.2011 - Kapitän Schubert verlängert bis 2015

Die Hamburg Freezers freuen sich, die Vertragsverlängerung mit Verteidiger Christoph Schubert bekanntgeben zu dürfen. Der Kapitän des DEL-Clubs unterschrieb in der vergangenen Woche einen neuen Vertrag für die kommenden drei Spielzeiten und trägt somit mindestens bis 2015 das Trikot der Hanseaten. Im Dezember 2010 war der 29-jährige Nationalspieler an die Elbe gewechselt und absolvierte für die Hamburg Freezers bislang 41 DEL-Spiele, in denen er sechs Tore und 20 Vorlagen erzielen konnte.

„Ich freue mich sehr auf mindestens drei weitere Jahre bei diesem tollen Klub und in dieser schönen Stadt“, äußerte sich Christoph Schubert. „Als Bayer habe ich mich hier im Norden perfekt eingelebt und kann mich mit den Zielen der Hamburg Freezers sehr gut identifizieren. Wir haben ein starkes Team und befinden uns momentan auf dem richtigen Weg – ich möchte die Zukunft dieses Klubs mitgestalten. Bedanken will ich mich bei der Klubführung und den Trainern für das Vertrauen, nicht zuletzt bei der Ernennung zum Kapitän. Ich übe dieses Amt mit viel Freude aus.“
„Wir freuen uns, mit Christoph Schubert eine unserer größten Stützen auf und neben dem Eis langfristig an uns gebunden zu haben“, freute sich Sportdirektor Stéphane Richer. „Er hat unbestrittene Führungsqualitäten und ist für jeden Mitspieler ein wichtiger Ansprechpartner. Die Vertragsverlängerung ist eine mit Signalwirkung, wir wollen und werden unsere guten Spieler halten!“ Geschäftsführer Michael Pfad fügte hinzu: „So, wie es vor einem Jahr ein Zeichen war, Christoph Schubert zu verpflichten, ist es nun von ihm und den Freezers ein Zeichen, dass sich ein Spieler solcher Qualität so lange bindet. Ein Münchner Kapitän – das gibt es wohl nur in Hamburg.“
Christoph Schubert wurde am 5. Februar 1982 in München geboren. Der 190 cm große und 107 kg schwere Verteidiger begann seine Karriere in der Saison 99/00 beim EV Landshut in der Oberliga. Nach 55 Spielen mit sieben Toren und fünf Vorlagen wechselte er für zwei Spielzeiten nach München. Für die Barons absolvierte Schubert 124 DEL-Partien, schoss 14 Treffer und lieferte 20 Assists. Zudem gab er im Alter von 19 Jahren sein Nationalmannschaftsdebüt bei den Weltmeisterschaften 2001 in Deutschland. Im gleichen Jahr wurde Schubert von den Ottawa Senators im NHL-Entry-Draft in der vierten Runde an 127. Position ausgewählt und wechselte 2002 nach Nordamerika.
Dort spielte der Verteidiger zunächst drei Jahre für das Farmteam von Ottawa, die Binghamton Senators, in der AHL. 2005 unterzeichnete Schubert einen neuen Vertrag in Ottawa und kam fortan nur noch in der NHL zum Einsatz. Vier Jahre stand der 29-Jährige für die Senators auf dem Eis und zog 2007 mit seinem Team bis in die Finalserie um den Stanley Cup ein. In der Saison 2009/2010 trug Schubert das Trikot der Atlanta Trashers und schraubte seine NHL-Bilanz auf 346 Einsätze, 25 Tore sowie 49 Vorlagen. In der AHL absolvierte der Verteidiger insgesamt 231 Partien, markierte 16 Treffer und lieferte 43 Assists. Im Sommer 2010 folgte dann der Wechsel zu den Frölunda Indians nach Schweden, wo er in der Eliteserien 23 Mal auf dem Eis stand und vier Torvorlagen gab, ehe er im Dezember einen Vertrag bei den Hamburg Freezers unterschrieb.
Für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte Christoph Schubert bislang 58 Länderspiele (6 Tore/9 Assists) und nahm an fünf Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City und 2006 in Turin teil. Zu Beginn der DEL-Saison 2011/2012 ernannte das Trainerteam um Benoît Laporte den 29-Jährigen zum Kapitän der Hamburg Freezers.

Quelle: www.hamburg-freezers.de


Spielerprofile






Teilen