Bengt-Åke Gustafsson

Aus Eishockeypedia

(Weitergeleitet von Bengt-Ake Gustafsson)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bengt-Åke Gustafsson
Geburtstag: 23. März 1958
Geburtsort: Karlskoga (Schweden)
Nationalität:
Größe: 1,82 m
Gewicht: 90 kg
Position Center
Schußhand/Fanghand links
Gedrafted NHL Entry Draft 1978
Washington Capitals
Runde 4, Position 55
Sportliche Erfolge als Spieler -
Karriere als Spieler KB Karlskoga
Färjestad BK
Edmonton Oilers
Washington Capitals
KB Karlskoga
Färjestad BK
VEU Feldkirch
Sportliche Erfolge als Trainer -
Karriere als Trainer Schweizer Nationalmannschaft
VEU Feldkirch
SCL Tigers
Färjestad BK
Schwedische Nationalmannschaft
ZSC Lions
Atlant Mytschitschi
Thomas Sabo Ice Tigers
SCL Tigers
EHC Olten



Bengt-Åke Gustafsson wurde am 23. März 1958 in Karlskoga (Schweden) geboren und ist ein aktiver Eishockeytrainer, der aktuell beim EHC Olten beschäftigt ist. Gustafsson war auch ein erfolgreicher Eishockeyspieler, der 661 Spiele in der NHL absolvierte und dabei 583 Scorperpunkte erreichte. 1979 gewann er als Spieler die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft. Als Trainer gewann er die Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft 2006 und bei den olympischen Spielen 2006.


Inhaltsverzeichnis

Karriere als Spieler

KB Karlskoga

1973 - 1977 & 1986 - 1987

Färjestad BK

1977 - 1979

Edmonton Oilers

1978 - 1979

Washington Capitals

1979 - 1989

Färjestad BK

1989 - 1993

VEU Feldkirch

1993 - 1999


Karriere als Trainer

Schweizer Nationalmannschaft

1997 - 2001 als Assistenztrainer

VEU Feldkirch

1998 - 1999 als Assistenztrainer

SCL Tigers

1999 - 2001

Färjestad BK

2001 - 2005

Schwedische Nationalmannschaft

2005 - 2010 Vom 14. Februar 2005 bis zur Weltmeisterschaft 2010 war Gustafsson Trainer der Schwedischen Nationalmannschaft und gewann die Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft 2006 und bei den olympischen Spielen 2006.

ZSC Lions

2010 - 2011 Beim ZSC wurde Gustafsson während der Saison entlassen und durch Colin Muller ersetzt.


Atlant Mytschitschi

2011 Am 03. November 2011 wurde Gustafsson bei Mytschitschi entlassen. Sein Nachfolger wurde Janne Karlsson.

Thomas Sabo Ice Tigers

2012 - 2013 Am 09. Dezember entließen die Ice Tigers Head Coach Jeff Tomlinson und stellten Gustafsson als neuen Trainer vor. Seine erste Partie gewann er am 11. Dezember 2012 gegen die Straubing Tigers mit 4:1.

Pressemitteilungen

09. Dezember 2012- Bengt-Ake Gustafsson neuer Cheftrainer

Die THOMAS SABO Ice Tigers trennen sich von Trainer Jeff Tomlinson und verpflichten Bengt-Ake Gustafsson. Als Cheftrainer der schwedischen Nationalmannschaft gewann er Olympiagold und den Weltmeistertitel. Der 54-jährige Schwede Gustafsson begann seine Trainerkarriere 1997, als er für vier Jahre Assistenztrainer der Schweizer Nationalmannschaft wurde. Über die Stationen Feldkirch in Österreich, Langnau in der Schweiz und Färjestad in Schweden wurde Gustafsson 2005 als Cheftrainer der schwedischen Nationalmannschaft vorgestellt. Mit Schweden feierte er 2006 seine bislang größten Erfolge. Zunächst führte er die Tre Kronors zum Olympiasieg in Turin und anschließend noch zur Goldmedaille bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Riga. Nachdem er sein Amt als Nationaltrainer nach der Weltmeisterschaft 2010 mit dem Gewinn der Bronze-Medaille niederlegte, wurde er Cheftrainer bei den ZSC Lions in der Schweiz. Zuletzt war er als Trainer bei Atlant Mytischtschi in der KHL engagiert.

Quelle: www.icetigers.de

SCL Tigers

2013 - 2015

EHC Olten

seit Januar 2017


Spielerprofile





Teilen