Andreas Renz

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Andreas Renz
Geburtstag: 12. Juni 1977
Geburtsort: Villingen-Schwenningen (Deutschland)
Nationalität:
Größe: 1,83 m
Gewicht: 94 kg
Position Verteidiger
Schußhand/Fanghand
Gedrafted NHL Entry Draft -
-
Runde -, Position -
Sportliche Erfolge als Spieler Deutscher Meister 2002
DEB-Pokal 2004
Karriere als Spieler SERC Wild Wings
Kölner Haie
Kassel Huskies
SERC Wild Wings
Sportliche Erfolge als Trainer -
Karriere als Trainer SERC Wild Wings



Andreas "Andi" Renz wurde am 12. Juni 1977 in Villingen-Schwenningen geboren und ist ein ehemaliger Eishockeyspieler, der aktuell zuletzt bei den SERC Wild Wings spielte. Nach einer schweren Verletzung in der Saison 2011/12 hat Renz seine Karriere beendet und übernahm die Co-Trainer Rolle bei den SERC Wild Wings. Renz bestritt 895 DEL Spiele und wurde mit den Kölner Haien 2002 Deutscher Meister und DEB-Pokalsieger 2004.

Am 16.03.2013 wurde Renz feierlich in die Hall of Fame Deutschland aufgenommen.


Inhaltsverzeichnis

Karriere

SERC Wild Wings

1994 - 2001

Kölner Haie

2001 - 2010 Eine Schrecksekunde gab es in Renz Karriere, als in der Sommerpause vor der DEL-Saison 2008/09 bekannt wurde, dass er Herzrhythmusstörrungen hat. Renz wurde operiert und konnte seine sportliche Karriere weiterhin fortsetzen.

Kassel Huskies

2010 Als Andreas Renz in den Kaderplanungen der Kölner Haie keine Rolle mehr spielte, wechselte er zu den Kassel Huskies nach Nordhessen. Im Zuge der Insolvenz und dem Ausschluß der Huskies aus der DEL löste Renz seinen Vertrag am 29. Juli 2010 auf und wechselte in die 2. Bundesliga zu seinem Heimatverein, den SERC Wild Wings.

SERC Wild Wings

2010 - 2012 In der Saisonvorbereitung zur Saison 2011/12 bekam Renz im Training einen Stock aufs Auge und Jochbein und büßte dabei einen Großteil der Sehkraft seines rechten Auges. Diese Verletzung war auch ausschlaggebend, warum Renz im Juli 2012 seine aktive Spielerkarriere beendete und auf die Seite hinter der Bande Wechselte.

Karriere als Trainer

SERC Wild Wings

seit 2012 Nach seinem Karriereende als Spieler wurde Andreas Renz Co-Trainer bei seinem Heimatverein.

Spielerprofile






Teilen