André Reiss

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
André Reiss
Geburtstag: 17.05.1986
Geburtsort: Hannover
Nationalität: Deutschland
Größe: 1,85 m
Gewicht: 86 kg
Position Verteidiger
Schußhand rechts
Gedrafted -
Sportliche Erfolge Deutscher Meister 2010
Hannover Scorpions
Karriere Hannover Indians
Oshawa Generals
Fischtown Pinguins
Grizzly Adams Wolfsburg
EHC München
Hannover Scorpions
Augsburger Panther
Grizzlys Wolfsburg
ESC Wedemark Scorpions
Kassel Huskies

André Reiss wurde am 17. Mai 1986 in Hannover geboren und ist ein aktiver Eishockeyspieler, der aktuell bei den Kassel Huskies in der DEL2 spielt.

Bruder: Daniel Reiss.


Inhaltsverzeichnis

Karriere

Hannover Indians

2002 - 2003

Oshawa Generals

2003 - 2004

REV Bremerhaven

2004 - 2005

Grizzly Adams EHC Wolfsburg

2006 - 2007

EHC München

2007 - 2008

Hannover Scorpions

2004 - 2013

Augsburger Panther

2013 - 2015

Grizzlys Wolfsburg

2015 - 2016

ESC Wedemark Scorpions

2017

Kassel Huskies

seit 2017

Pressemitteilungen

25.03.2013 - Andy Reiss erster Panther-Neuzugang
Die Panther können ihren ersten Neuzugang für die Saison 2013/14 präsentieren. Vom Ligakonkurrenten Hannover Scorpions wechselt der 26 Jahre alte Verteidiger Andy Reiss nach Augsburg. Er unterschrieb in der Fuggerstadt einen Einjahresvertrag.

Der gebürtige Hannoveraner Andy Reiss hat seit der Saison 2002/2003 bereits 393 Spiele in der Deutschen Eishockeyliga absolviert, in denen er 95 Scorerpunkte verbuchte. Sein größter Karriereerfolg war zweifelsohne der Gewinn der deutschen Meisterschaft im Jahr 2010, als die Scorpions im DEL-Finale der Außenseiter die Augsburger Panther schlagen konnten. Auch für die deutsche Nationalmannschaft war der 185cm und 86kg schwere Linksschütze aktiv. So nahm Reiss unter anderem an der IIHF-Weltmeisterschaft 2008 in Kanada teil.

Nach zehn Spielzeiten mit den Hannover Scorpions sucht Andy Reiss nun nach einer neuen sportlichen Herausforderung und hofft, diese mit seinem Engagement in Augsburg gefunden zu haben: „Ich bin ein Hannoveraner und bin den Scorpions für zehn wunderbare Jahre sehr dankbar. Doch nun ist es für mich an der Zeit, etwas Neues auszuprobieren. Die Augsburger Panther haben sich in Person von Larry Mitchell und Greg Thomson sehr um mich bemüht und mir das Gefühl gegeben, dass sie mich gerne in der Panther-Mannschaft 2013/14 haben möchten. Ich freue mich auf die Herausforderung in Augsburg und hoffe, dass ich dem Team helfen kann, an den Playoffs 2014 länger teilnehmen zu können."

Trainer Larry Mitchell über seinen ersten Neuzugang: „Wir haben uns schon länger intensiv mit der Personalie Andy Reiss beschäftigt und freuen uns sehr, dass es jetzt mit Wechsel geklappt hat. Andy wird unser Defensive nicht nur mehr Tiefe verleihen, wir glauben sogar, dass er zu einem unserer absoluten Leistungsträger werden kann. Er verfügt über exzellente läuferische Fähigkeiten und wird unser Team bereichern. Vielleicht können die Augsburger Panther für Andy auch wieder ein Sprungbrett zurück in die DEB-Auswahl sein. Er ist erst Mitte 20 und hat noch viele gute Jahre vor sich. Unsere Unterstützung hat er."

Quelle:www.aev-panther.de


25.01.2017 - Megatransfer: Andy Reiss wechselt zum ESC Wedemark Scorpions
Die Würfel sind gefallen. Andy Reiss aktueller DEL Spieler bei den Grizzlys Wolfsburg wechselt zum 1. Februar zum ESC Wedemark Scorpions.

Im Kampf um Reiss setzten sich die Wedemärker gegen mehrere DEL und DEL 2 Vereine letztendlich durch. Reiss der aktuell 496 Begegnungen in der DEL ausgetragen hat, ist der Neffe von ESC Wedemark Coach Dieter Reiss.

Die persönliche, familiäre Verbindung in der Reiss-Familie, aber auch das äußerst gute Verhältnis zum ESC Wedemark Scorpions, sowie der gute persönliche Kontakt der Haselbachers zu Wolfsburgs Manager Charly Fliegauf haben letztendlich dazu geführt, dass dieser spektakuläre Wechsel von Andy Reiss zu den Wedemärkern geklappt hat.

Quelle:www.wedemark-scorpions.de


11.05.2017 - HUSKIES VERSTÄRKEN DEFENSIVE MIT ANDY REISS
Die Kassel Huskies haben den Verteidiger Andy Reiss mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet. Damit ist die Abwehr der Schlittenhunde um satte 546 DEL-Spiele an Erfahrung reicher, denn Reiss gehörte bis ins Frühjahr 2016 zum festen Inventar des deutschen Oberhauses. Im Trikot der Hannover Scorpions, den Grizzly Adams Wolfsburg und den Augsburger Panther erarbeitete er sich den Ruf eines laufstarken Verteidigers, dessen Qualität auch im Spielaufbau liegt. Dank dieser Fähigkeiten wuchs er sogar zum Nationalspieler heran und nahm im Mai 2008 für Deutschland an der Weltmeisterschaft in Kanada teil. Mit Huskies-Kapitän Manuel Klinge spielte er außerdem zusammen im Februar 2009 im Trikot des DEB-Teams beim Olympia-Qualifikationsturnier, das in seiner Geburtsstadt Hannover ausgetragen wurde. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er dann ein Jahr später, als er unter der Regie von Hans Zach mit den Hannover Scorpions deutscher Meister wurde.

Mit seinem Wechsel nach Kassel tritt Andy Reiss unter anderem in die Fußstapfen seines älteren Bruders Danny, der von Dezember 2011 bis April 2013 ebenfalls für die Huskies auflief.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs ist begeistert von dieser Verpflichtung: „Mit Andy Reiss verstärkt ein ehemaliger Nationalspieler mit reichlich DEL-Erfahrung unsere Mannschaft. Er soll bei uns eine Schlüsselrolle einnehmen, umso mehr freut es uns, dass er sogar für zwei Jahre bei uns unterschrieben hat.“

Cheftrainer Rico Rossi freut sich ebenfalls über den Zuwachs im Huskies-Rudel: „Andy ist ein offensivstarker Mann und der beste deutsche Verteidiger, der auf dem Markt war. Er hatte insgesamt fünf oder sechs Angebote anderer Teams vorliegen – dass er sich für uns entschieden hat, ist erneut ein Zeichen dafür, dass Kassel eine Top-Adresse im deutschen Eishockey ist.“

Quelle:www.kassel-huskies.com


Spielerprofile






Teilen