2013-11-15 ERC Ingolstadt vs. Straubing Tigers 1:0 (0:0/1:0/0:0)

Aus Eishockeypedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Statistik

ERC Ingolstadt vs. Straubing Tigers
DEL 18. Spieltag - 15.11.2013 - 19:30 Uhr - Saturn Arena
vs.
1:0 (0:0/1:0/0:0)
Tore 1. Drittel
keine Tore
Tore 2. Drittel
ERC Ingolstadt Tor:Robert Sabolic, Assists:Timothy Conboy, Michel Periard (Überzahltor) 39:59
Tore 3. Drittel
keine Tore
Verlängerung/Penaltyschießen
-


Strafen 1. Drittel
Straubing Tigers - René Kramer - (Behinderung) 2 Min. - 3:42
ERC Ingolstadt - Alexander Oblinger - (Haken) 2 Min. - 7:59
ERC Ingolstadt - Jean-Francois Boucher - (Haken) 2 Min. - 9:26
Strafen 2. Drittel
Straubing Tigers - Sebastian Osterloh - (Stockschlag) 2 Min. - 30:01
Straubing Tigers - Kristopher Beech - (Halten) 2 Min. - 32:07
Straubing Tigers - Kristopher Beech - (Behinderung) 2 Min. - 39:26
Straubing Tigers - Andy Canzanello - (Beschimpfung von Offiziellen/Disziplinarstrafe) 10 Min. - 40:00
Strafen 3. Drittel
ERC Ingolstadt - John Laliberte - (Stockschlag) 2 Min. - 41:28
ERC Ingolstadt - Timothy Conboy - (Übertriebene Härte) 2+2 Min. - 48:39
ERC Ingolstadt - Jean-Francois Boucher - (Übertriebene Härte) 2+2 Min. - 48:39
Straubing Tigers - Kristopher Beech - (Übertriebene Härte) 2+2 Min. - 48:39
Straubing Tigers - Blaine Down - (Übertriebene Härte) 2+2 Min. - 48:39
Straubing Tigers - Jordan Hendry - (Halten) 2 Min. - 52:29
ERC Ingolstadt - Benedikt Schopper - (Übertriebene Härte) 2 Min. - 57:32
Straubing Tigers - Laurent Meunier - (Übertriebene Härte) 2 Min. - 57:32
Strafen Verlängerung
-


Spielzusammenfassung
Teams
Strafminuten 16 30
Schüsse 22 24
Bullys 35 (56%) 27 (44%)
Powerplay 1-5 0-3
Penalty Killing 100% 80,0%
Schiedsrichter Marcus Brill , Bastian Haupt
Linesmen Christian Höck , Pascal Kretschmer
Zuschauer 4.070


Spielbericht

0:1 Niederlage gegen Ingolstadt
Nach der Deutschland-Cup Pause gewann der ERC Ingolstadt das Bayern-Derby knapp mit 1:0. Der Ingolstadt-Keeper, Timo Pielmeier, vereitelte mit unzähligen Paraden den Tigers den Sieg. Nur eine Sekunde vor Ende des zweiten Drittels gingen die Ingolstädter mit 1:0 durch Robert Sabolic in Führung, was auch den Sieg für dern ERC bedeutete.
Die Tigers begannen druckvoll und setzten den Gegner stark unter Druck. Leider konten sie ihre Überlegenheit nicht in eine Führung umsetzen. Das Team belohnte sich nicht für die starke Leistung. Und wenn der ERC doch den Weg durch die Reihen der Tigers mal schaffte, war es bei Cash spätestens vorbei. Nur eine Sekunde vor Ende des zweiten Drittels schafften die Ingolstädter dann den 1:0 Treffer. Dieser stellte den Spielverlauf auf den Kopf.
Im letzten Drittel wurde das Spiel zunehmend emotionsgeladener. Beide Teams hatten noch ihre Chancen. Allerdings gelang keinem Spieler mehr ein weiterer Treffer. So kam es aus Sicht der Straubinger zu einer unglücklichen 0:1 Auswärtsniederlage.
Veröffentlicht am 16. November 2013
Quelle:www.straubing-tigers.de





Teilen